Herren in der 1. Runde im Pokal weiter

Am heutigen Tag trat die erste Mannschaft auswärts im Pokal gegen die SSV Kulkwitz Herren an und gewann am Ende verdient in der Verlängerung.

Das Spiel began 10 Minuten eher, da der Schiedsrichter dies einfach persönlich für sich entschieden hat. Gleich mit Begin war die Mannschaft wach und wollte heute etwas zeigen.
In den ersten zehn Spielminuten konnten die Zuschauer schon ein paar gute Gelegenheiten von Seiten der SG Lausen bewundern, diese wurden leider vom gegnerischen Torhüter pariert oder die Schüsse gingen knapp am Tor vorbei. In der 24 Spielminute war es Tom Wiedemann mit einem Abstauber zum verdienten 0-1 für die SG Lausen. Leider hielt diese Führung nicht lange, da beim nächsten Eckball der Heimmannschaft ein Spieler frei im Strafraum zum Ball kam und zum 1-1 traf.
Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein hektisches Spiel und die Gangart im Spiel wurde ruppiger.

Während der Halbzeit wurde das Spiel sachlich analysiert und es wurden taktische Änderungen für die zweite Halbzeit besprochen um am Ende der 90 Minuten als Sieger vom Platz zu gehen.
Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit wollte die Mannschaft weiterhin spielbestimmend bleiben und die taktischen Änderungen umsetzen. Leider klappte dies nicht in allen Aktionen und dieses Spiel blieb weiterhin ruppig. In der 60 Minuten wurde unser Verteidiger in einem sehr harten Zweikampf verletzt und musste die Partie verlassen, für ihn neu ins Spiel kam Dominic Rohr.
Wir wünschen M. Berger eine schnelle Genesung und eine zügige Rückkehr auf den Fußballplatz. Leider blieb dieses Spiel weiterhin sehr hektisch und zwei weitere Wechsel auf Seiten der SG Lausen konnten nicht für angemessene Ruhe beitragen. In der 81 Spielminute war es die Heimmannschaft, die nach einem Aufbaufehler der SG Lausen clever umschaltete und zur 2-1 Führung traf.
Ein letzter Wechsel in der 85 Minute sollte dazu beitragen um nochmal Schwung durch Zentrum entwickeln zu können. Paul Nitschke verließ das Feld für M. Dinse.
Nach einem Eckball in der 88 Spielminute der eigentlich Kevin Christophori erreichen sollte, stand M. Dinse perfekt und traf zum 2-2.

Nach 90 Minuten hieß es Verlängerung und die gesamte Mannschaft motivierte sich nochmals.
Gefühlt mit dem ersten Angriff in der Verlängerung war es wieder M. Dinse der zur verdienten Führung der SG Lausen traf. Das Spiel blieb weiterhin sehr hektisch und es gab weiterhin einige Chancen auf beiden Seiten.
Ziel der SG Lausen war nun die Führung über die 120 Minuten zu bringen und nichts mehr anbrennen zu lassen. In der 100 Spielminute gab es die gelbe Karte an unseren Spieler M. Peters, der leider in der 114 Spielminute die gelb/rote Karte sah und den Platz verlassen musste.
In den letzten Spielminuten war das Ziel diese Führung nach Hause zu bringen. Die Mannschaft agierte nun defensiver und wurde mit dem Abpfiff des Schiedsrichters für eine sehr kampfbetonte und einsatzbereiten Leistung für das weiterkommen in die nächste Pokalrunde belohnt.

[via Facebook]

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.